Datenschutzerklärung

Datenschutz hat für uns einen hohen Stellenwert.

Daher verpflichten wir uns, Ihre personenbezogenen Daten mit Sorgfalt, Sicherheit und Vertraulichkeit zu behandeln, unter Berücksichtigung aller relevanten Gesetze und Vorschriften und in voller Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

I. Was sind personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind Daten, die direkt oder indirekt mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können (z.B. Ihre Kontaktdaten wie Ihr Name, Ihre Mailadresse sowie Ihre Telefonnummer)

1. Warum und auf welcher Grundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten
Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten aus folgenden Zwecken:

  • Vertrag: Wir verarbeiten personenbezogene Daten, im Rahmen der Vertragserfüllung und Vertragsanbahnung.


    Rechtsgrundlage:
    Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO

  • Bewerbungsverfahren:
    Wir erheben und verarbeiten personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt. Dabei weisen wir darauf hin, dass ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte bei der Datenübertragung im Internet (z.B. per E-Mail), trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen, nicht gewährleistet werden kann. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
    Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, so werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO

  • Besuch unserer Webseite:
    Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erheben wir nur Informationen• IP-Adresse
    • Datum und Uhrzeit der Anfrage
    • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
    • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
    • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
    • jeweils übertragene Datenmenge
    • Website, von der die Anforderung kommt
    • Browser
    • Betriebssystem und dessen Oberfläche
    • Sprache und Version der Browsersoftware.die Ihr Browser an unseren Server übermittelt, um den fehlerfreien und sicheren Betrieb unserer Webseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO

  • Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister:
    Sollten offene Rechnungen trotz wiederholter Mahnung nicht ausgeglichen werden, können wir die für die Durchführung des Inkassos erforderlichen Daten an einen Inkassodienstleister zum Zweck des Treuhandinkassos übermitteln. Wir arbeiten mit folgendem Inkassodienstleister zusammen:V.O.P GmbH & Co. KG, Hauptstraße 62, 56745 Bell 

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO

Im Übrigen verarbeiten wir personenbezogene Daten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO), aufgrund von ausdrücklichen Einwilligungen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) und wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines rechtlichen Interesses unseres Unternehmens bzw. eines Dritten erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). In diesem Fall erfolgt eine sorgfältige Interessens-abwägung, insbesondere dahingehend ob die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen.

In Ausnahmefällen z.B. falls für einen Besucher auf unserem Betriebsgelände medizinische Hilfe erforderlich ist, würde die Weitergabe Ihrer Daten (z.B. Name, Krankenkassendaten) an einen Arzt oder ein Krankenhaus gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO und Art. 9 Abs. c DS-GVO (lebenswichtige Interessen, bei Unfähigkeit zur Einwilligung) erfolgen.

2. Datenspeicherung und -löschung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht oder sonstige gesetzliche Löschung entgegensteht.

3. Weitergabe von Daten an Dritte
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen Zwecken findet nicht statt.

4. Was sind Ihre Rechte?
Im Folgenden sind Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Schneider Recycling GmbH angegeben:

  • Auskunftsrecht: Auf Anforderung teilen wir Ihnen gerne mit, ob und falls ja, welche personenbezogene Daten wir über Sie gespeichert haben
  • Recht auf Berichtigung: Falls wir von Ihnen falsche, ungenaue oder unvollständige personenbezogene Daten gespeichert haben, werden wir diese berichtigen, sobald wir einen entsprechenden Hinweis von Ihnen erhalten.
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“): Sofern die Speicherung/Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht aufgrund von gesetzlichen Vorschriften erforderlich ist, werden wir die Daten umgehend löschen, sobald Sie uns dazu auffordern.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen zu beschränken.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Ihre verarbeiteten persönlichen Daten in einem standardisierten strukturierten Datenformat an einen anderen Datenverarbeiter zu übertragen.
  • Widerruf Ihrer Einwilligung: Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Schicken Sie uns eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wenn Sie trotz der Bemühungen und der oben beschriebenen Rechte noch eine Frage oder eine Beschwerde zum Datenschutz haben, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden oder Ihre Beschwerde bei der unabhängigen Aufsichtsbehörde einreichen.

II. Datenschutzbeauftragter:

Sollten Sie Fragen hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Schneider Recycling GmbH & Co KG
Datenschutzbeauftragter
Fuhrweg 1-3
56337 Simmern

Telefon: 02620/95 69-0
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@schneider-recycling.com

Verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der DS-GVO:

Schneider Recycling GmbH
Furhweg 1-3
56337 Simmern

Telefon: 02620/95 69-0

Anpassungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu aktualisieren und an die neuesten gesetzlichen Bestimmungen anzupassen. Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung werden auf unserer Webseite veröffentlicht. Änderungen gelten ab ihrer Publikation auf unserer Webseite. Wir empfehlen Ihnen daher, diese Seite regelmäßig zu besuchen, um sich über gegebenenfalls erfolgte Neuerungen zu informieren.

Stand: Mai 2018